Zentrale Impfstelle: Über 1100 vollständige Impfungen

Die Stadt Bad Urach hatte mit den Bad Uracher Hausärzten und dem Deutschen Roten Kreuz eine zentrale Impfstelle in der Ermstalhalle aufgebaut, die am 20. Mai ihre Arbeit aufgenommen hat. Insgesamt fanden 12 Impftermine statt, an denen über 1100 Menschen vollständig gegen Covid-19 geimpft werden konnten. Mitte Juli war dann vorerst einmal Schluss. „Trotz massiver Werbung für unsere Aktion hat das Interesse in den vergangenen Wochen deutlich nachgelassen. Es gab noch etliche freie Termine, für die aber anscheinend keine große Nachfrage mehr bestand“, so Michael Schweizer, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Bad Urach. Auch Dr. Gabriele Weiß bestätigte stellvertretend für die beteiligten sieben Hausarztpraxen diese Einschätzung: „Wir haben den Eindruck, dass die meisten Impfwilligen in Bad Urach auch geimpft sind. Und wir sind sehr froh, dass durch diese Impfstelle unsere Praxen organisatorisch entlastet wurden“.

Im Mai konnten sich zunächst ausschließlich Bad Uracher und Patienten der beteiligten Praxen impfen lassen. Später wurde der Kreis um Mitarbeiter Bad Uracher Betriebe erweitert und in den letzten Wochen gab es gar keine Beschränkungen mehr.

Rückblickend werten die Organisatoren die zurückliegende Zeit als sehr anstrengend aber auch als sehr erfolgreich. „Wenn man bei diesem ernsten Thema überhaupt von „Spaß“ sprechen kann, dann muss ich sagen, dass vor allem die unkomplizierte Zusammenarbeit aller Beteiligten Spaß gemacht hat“, so Michael Schweizer. Zudem seien die Rückmeldungen der Geimpften durchweg positiv gewesen. „99,9 Prozent der Menschen, die hier rausgegangen sind, waren dankbar“, wie DRK-Bereitschaftsleiter Thomas Leopoldt bestätigte.

Auch Bürgermeister Elmar Rebmann zeigte sich sehr zufrieden mit der von ihm angestoßenen Aktion. „Ohne unsere Hausärzte, die Feuerwehr, die Verwaltungsmitarbeiter und vor allem ohne unser tolles Bad Uracher DRK-Team wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.“ Rebmann appellierte aber an alle, die sich noch nicht haben impfen lassen, dies möglichst bald zu tun. „Auch wenn das Bad Uracher Impfzentrum nun geschlossen ist, so gibt es doch noch viele Möglichkeiten sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Denn das Impfen ist der wirksamste Schlüssel zum Erfolg!“ 

 

202108030930371_14

 Erfolgreicher Abschluss der Impfaktion: (v.l.) Dr. Gabriele Weiß, Thomas Leopoldt (DRK), Michael Schweizer (DRK), Bürgermeister Elmar Rebmann.

Praktische Infos

Kontakt

Stadt Bad Urach
Marktplatz 8-9
72574 Bad Urach
Tel: 07125 - 156-0
Fax: 07125 - 156-102
info(at)bad-urach.de

Öffnungszeiten Rathaus:

Mo 08.30 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Di geschlossen
Mi 08:30 - 12.00 Uhr
Do 08.30 - 12.00 Uhr
15.00 - 18.30 Uhr
Fr 08.30 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Mo 08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Di geschlossen
Mi 07.00 - 16.00 Uhr
Do 08.00 - 12.00 Uhr
14.00 - 18.30 Uhr
Fr 08.00 - 12.00 Uhr
Sa 10.00 - 12.00 Uhr

 
Zusätzlich Terminvergabe am Montagnachmittag und Donnerstagvormittag.

Ihre Ansprechpartner »