Uracher Drucke

Bei dem Wort »Industrie« zuckt mancher, der sich über dem Prospekt gerade von der Intimität einer solchen historisch gewachsenen Stadt hat gefangen nehmen lassen, schmerzlich zusammen. Urach verfügt über Wirtschaftskraft, anders wäre die entwickelte Infrastruktur, von der die Gäste profitieren, nicht denkbar.

Urach spielt in der frühen Industrialisierung und zuvor bereits im Zeitalter der Manufaktur eine Rolle. Die erste schwäbische Papiermühle: 1477 in Urach, die erste Druckerei drei Jahre später - nur 40 Jahre nach Gutenbergs Erfindung - ; die erste Hammerschmiede: 1546, der Grundstein zur späteren Metallindustrie außerhalb der Stadt.

Die Leinweberei entfaltete sich - dank der Initiative des Herzog Friedrich I von Württemberg - ; die »Privilegierte Leinwandhandels-Compagnie« exportierte bis nach Westindien.

Praktische Infos