Weberbleiche

Touristischer Tipp: Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, entdeckt Zeugnisse historischen Arbeitslebens. Mitten in der Stadt dreht sich das Wasserrad der Klostermühle. Die »Weberbleiche« war eine Handwerkersiedlung, die der Herzog um 1600 hatte errichten lassen, um Weber heranzuziehen.

Einige Erwerber aus anderen Gemeinden freilich hatte der Berater des Herzogs vor die Wahl gestellt, entweder gegen die Türken zu kämpfen oder nach Urach zu ziehen. Da zogen sie lieber nach Urach.

Praktische Infos