Georgenau

So heißt die Häusergruppe unterhalb des Hohen-Wittlingen im Ermstal.

Die Erms entspringt ca. 4 km talaufwärts bei Seeburg.

Zu der Mühle Georgenau waren einst mehrere Orte gebannt. Die Bürger von Wittlingen, Hengen, Lonsingen und Sirchingen mussten ihr Getreide in dieser Mühle mahlen lassen. Dieser Mühlenbann endete mit der Gewerbefreiheit in Urach im Jahr 1849.

Um 1700 kaufte der Uracher Vogt Georgy die Mühle. 1710 erhielt er die Erlaubnis das vergrößerte Anwesen als besonderen Weiler unter dem Namen Georgenau vom Flecken Wittlingen abzutrennen.

Praktische Infos

Ortsverwaltung Wittlingen

Zehntplatz 2
72574 Bad Urach
Tel: 07125 3223
Fax: 07125 3278
ov-wittlingen@bad-urach.de

Öffnungszeiten

Mo - Mi 08:30 - 11:00 Uhr
Do 08:30 - 11:00 Uhr
16:00 - 19:00 Uhr