Vergnügungssteuer

Die Stadt Bad Urach erhebt eine Vergnügungssteuer als örtliche Aufwandsteuer.

Steuergegenstand ist das Aufstellen von Spiel-, Geschicklichkeits- und Unterhaltungsgeräten, die im Stadtgebiet an öffentlich zugänglichen Orten zur Benutzung gegen Entgelt bereitgehalten werden.

Steuerschuldner ist derjenige, für dessen Rechnung die Geräte aufgestellt sind.

Fristen

Geräte und Spieleinrichtungen im Sinne der örtlichen Vergnügungssteuersatzung sind innerhalb von zwei Wochen nach Aufstellung bei der Stadt Bad Urach schriftlich anzumelden.

Die Vergnügungssteuererklärungen sind vom Steuerpflichtigen bis zum 10. Werktag nach Ablauf jeden Kalendermonats beim Steueramt einzureichen.

Steuersätze

Der Steuersatz beträgt für Geräte mit Gewinnmöglichkeit 20 v. H. der Bruttokasse.

Der Steuersatz beträgt für Geräte ohne Gewinnmöglichkeit aufgestellt
- in Gaststätten und anderen Aufenthaltsorten monatlich 50,00 Euro
- in einer Spielhalle monatlich 100,00 Euro

Steuerfrei sind z. B. Billardtische, Tischfußballgeräte, Dart-Spielgeräte und Flipper.

Formulare

An- und Abmeldung von Spielgeräten (PDF)

Vergnügungssteuererklärung (PDF)

Satzungen

Vergnügungssteuersatzung (PDF)

Ansprechpartner

Praktische Infos

Kontakt

Stadt Bad Urach
Marktplatz 8-9
72574 Bad Urach
Tel: 07125 - 156-0
Fax: 07125 - 156-102
info@bad-urach.de

Öffnungszeiten:

Mo 08.30 - 12.00 Uhr
14.00 - 16.00 Uhr
Di geschlossen
Mi 08.30 - 12.00 Uhr
Do 08.30 - 12.00 Uhr
15.00 - 18.30 Uhr
Fr 08.30 - 12.00 Uhr

 
Termine außerhalb der Öffnungszeiten bitte telefonisch vereinbaren.

Ihre Ansprechpartner »